...

CRAFTA

Die Cranio-Facial-Therapy-Academy kurz CRAFTA stellt eine mittlerweile fast vierjährige umfangreiche Ausbildung, deren Inhalte sich auf Kopf- und Gesichtsschmerzen fokussieren. Diese Untersuchungs- und Behandlungsstrategien basieren auf der Manuellen Therapie und stellen somit eine optimale Ergänzung da. Ein Schwerpunkt der CRAFTA ist die sogenannte cranio-mandibuläre Region aus der häufig Symptome entstehen die zusammengefasst unter der Abkürzung CMD fungieren.

Weitere Schwerpunkte der CRAFTA sind:

- Dysfunktionen im Bereich der Hirnnerven und ihrer Zielorgane z.B. Augenfehlfunktionen, Schluckbeschwerden, Schwindel, Kopfschmerz, Ohrgeräusche
- Kinderkopfschmerzen

Die Crafta-Therapie setzt sich aus verschiedenen Untersuchungsebenen zusammen und stellt damit ein komplexes wissenschaftlich basiertes Behandlungskonzept, welches multidisziplinärer Zusammenarbeit mit diversen Fachschaften Bedarf. Hinter einigen Beschwerdebildern stecken strukturelle Veränderungen des Gewebes und müssen von der jeweiligen Ärzteschaft untersucht werden.

www.crafta.org