Sprechzeiten: Mo.-Fr. 7:30-19:00 UhrÖffnungszeiten: Mo.-Fr. 7:30-21:00 UhrTel. 0431 / 530 284 56
Frau bei der Physiotherapie

Ab 01.04. auch Logopädie

Wir bieten in unserer Praxis ab dem 01.04. auch Logopädie an.

Mehr Infos

Fakten zum Thema Rücken(schmerz) #3

"Bandscheibe, was ist das überhaupt?"

Bandscheiben sind Strukturen aus einem bestimmten Knorpelgewebe, welche sich zwischen den knöchernen Wirbelkörpern in unserer Wirbelsäule befinden. Ihre Funktion ist somit das Ermöglichen von Bewegungen, sowie das Abdämpfen von Stößen. Die außen liegenden, zwiebelförmigen Faserringe umgeben den gallertartigen Kern.

Altersentsprechende Veränderungen (Degeneration) der Bandscheiben sind so normal, wie die Alterung der Haut und stehen nur in einem geringen Zusammenhang mit Rückenschmerzen! So hat eine Studie aus dem Jahr 2009, bei der 1043 Teilnehmer*innen untersucht wurden, gezeigt, dass im Alter von 30 Jahren bereits 40% und zwischen 50 und 55 Jahren ca. 90% der untersuchten Personen degenerative Veränderungen der Bandscheiben aufweisen.

Verletzungen der Bandscheiben werden oft mit angstmachenden Begriffen, wie „gerissen“, „abgebröckelt“, „ausgetreten“ etc. beschrieben, welche weitere Aktivitäten der betroffenen Personen oft stark einschränken. Dabei wird leider häufig nicht erwähnt, dass sich ein Großteil der Bandscheibenschädigungen von selbst heilt.

Die Ernährung von allen Knorpelbewegungen und somit auch Bandscheiben erfolgt per Diffusion, welche durch regelmäßigen Druck und Entlastung verbessert wird. Aus diesem Grund lässt sich sagen, dass Bewegung, wie zum Beispiel Joggen, Spazieren gehen, Fahrrad fahren, aber auch Krafttraining positive Einflüsse auf die Gesundheit der Bandscheiben haben.

Inaktive Menschen zeigten hingegen in einer Langzeitstudie, welche über einen Zeitraum von 14 Jahren durchgeführt wurde, eine stärkere Degeneration der Bandscheiben in der Brust- und Lendenwirbelsäule als aktivere Personen.

Bei Fragen zum Thema Bandscheibe und Rückenschmerz scheuen Sie sich nicht, unser Behandlungsteam anzusprechen und ein spezifisches, für Sie passendes Bewegungsprogramm zu entwickeln.