Sprechzeiten: Mo.-Fr. 7:30-19:00 UhrÖffnungszeiten: Mo.-Fr. 7:30-21:00 UhrTel. 0431 / 530 284 56
Frau bei der Physiotherapie

Herbstaktion bis 31.12.!

Im November und im Dezember mit dem Training beginnen, zwei Monate trainieren und nur einen Monat zahlen! Melden Sie sich gleich an!

Mehr Infos

Über unsere Praxis

Unternehmensgeschichte

Die Praxis Wunderlich für Physiotherapie wurde im Oktober 2013 eröffnet.
Unsere Praxis für Physiotherapie war die erste spezialisierte Praxis für Kopftherapie und Kiefertherapie in Schleswig-Holsteins. Hierbei kamen die meisten Patienten von Zahnarzt,- und Kieferorthopädiepraxen. 

Die Spezialisierung weitete sich schnell auf die Bereiche Kopfschmerz, Schwindel und Tinnitus aus und damit auch die Zusammenarbeit mit HNO-Ärzten und Neurologen. 
Die Therapie besonderer Formen der Augendysfunktion, in Zusammenarbeit mit Augenärzten, folgte als Nächstes. Mittlerweile ist ein Bekanntheitsgrad als spezialisierte Praxis für Kopftherapie und Kiefertherapie und anderen Bereichen über die Grenzen Kiels entstanden.

Eine Kooperation mit dem UKSH über Prof. Fischer- Brandies (KFO) besteht seit Jahren durch das gemeinsam gegründete Kieler Konzept, eine Fortbildungsreihe für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Therapeuten.
Für andere Physiotherapiepraxen und Qualitätszirkel werden regelmäßig von Fachärzten werden regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen in unserer Praxis durchgeführt.

Erweiterung der Praxisräume und der Therapieangebote

2017 kam es zu einer Erweiterung der Praxisräume und unseres Physiotherapie-Angebotes.
140qm Fläche ermöglichten eine großzügige Trainingsfläche und mehrere Therapieräume in einer modernen Atmosphäre zu schaffen.
Dadurch ist sowohl gezieltes Physiotraining als Selbstzahler und in kleinen Therapiegruppen möglich, als auch in Präventionskursen möglich.
Bei den Präventionskursen ist eine Finanzierung durch die gesetzlichen Krankenkassen bis zu 80% möglich.

Das Spektrum für Physiotherapien hat sich besonders im orthopädisch-traumatologischen Bereich erweitert. Heute kommen viele Patienten mit Rückenschmerzen zu uns und können mit einem geschlossenen Konzept von Akutbehandlung, bis gezieltem Training zur Aktivierung der Muskulatur versorgt werden.  Viele Patienten werden zu Trainierenden und nutzen unser Trainingsangebot zur Vermeidung von wiederkehrenden Beschwerden.

Unser Team besteht aus fünf spezialisierten Therapeuten in den verschiedenen Fachbereichen, einer Sportwissenschaftlerin und zwei Praxismanagerinnen. 
Wir freuen uns, sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Spezialisten für Craniocervicale Symptome

Wir sind eine Praxis für Physiotherapie mit dem Untersuchungsschwerpunkt und Behandlungsschwerpunkt diverser Symptome und Syndrome, die den Kopf, Gesichtsbereich und den Halsbereich und Schluckapparat betreffen.
Als spezialisierter Therapeut in diesen Bereichen ist es wichtig, ein äußerst fundiertes Wissen über die Anatomie und Physiologie der Bindegewebe, muskulären, neuralen und knöchernen Strukturen zu haben.

Dieses Wissen wird in einer 2-3 jährigen speziellen Weiterbildung (CRAFTA, CCS- Konzept) vermitelt, in der auch Schmerzpathophysiologie und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse Bestandteil sind.
Ein gutes Clinical Reasoning ist elementarer Baustein dieser Ausbildung und bildet die Grundlage für relevante Entscheidungsprozesse.

Craniocervicale Therapie

Wir behandeln Kopfschmerzen/ Migräne, Schwindel, Kieferprobleme, Schleudertrauma, Halswirbelsäulenbeschwerden, Tinnitus und verschiedenste Symptome, die durch unterschiedlichste Regionen und Strukturen ausgelöst werden können.
Dazu wird der gesamte Bewegungsapperat inklusive des Nervensystems (vegetativ, sensibel, motorisch) wie auch Schmerzmechanismen, das Gleichgewichtssystem, Augenfunktionen und kinästhetische (Körperwahrnehmung) Faktoren einbezogen.

Die Untersuchung und deren Bewertung erfordert eine umfangeiche Befundung um einen adäquaten Behandlungsplan zu erstellen. Durch diese Vorgehensweise ist es möglich innerhalb einiger weniger Therapiestunden eine Prognose über die Erfolgsaussichten zu geben. Unnötig lange Behandlungszeiträume werden vermieden.